mobility

Zerlegung Motorsteuergerät eines Opel Astra G, Baujahr 2000

Spurtikus
So sah das Motorsteuergerät meines Opel Astra G, Baujahr 2000 aus. Kostenpunkt für ein Ersatzgerät: 800 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Das ausgebaute Gerät von der Seite. Das ausgebaute Gerät mit Blick von oben auf die Buchsen. Das ausgebaute Gerät mit Blick auf die Buchsen. Von der Unterseite wurde die aufgeklebte Abdeckung entfernt. Sicht auf die Platine. Die Bauteile schwimmen in einer durchsichtigen, gallertartigen Masse. dito. Die abgerissene Abdeckung. Bessere Aufnahme von der Platine.

Das "Elektro-Mofa" Solo Electra 720 (Zerlegung)

Spurtikus
Die Solo Electra 720 war das erste serienmäßig hergestellte elektrifizierte Mofa der Welt. [Wikipedia_Solo_Electra] Die Energiekrise 1972, bei der vorübergehend eine Ölknappheit in Europa auftrat, hatte zufolge, dass Autos an Wochenenden (oder waren es nur Sonntage) nicht auf Autobahnen fahren durften, um so insgesamt weniger Benzin zu verbrauchen. Die Wirtschaft sollte nicht getroffen werden, und am Wochenende wurden so im wesentlichen nur Privatfahrten verboten. Die Energiekrise versetze dennoch die Europäer in einen leichten Schockzustand, denn plötzlich stand im Raum, dass das sorglose und wunderbar billige Wegkonsumieren des begrenzten Rohstoffs Erdöl schlagartig zuende sein könnte.

Ford Focus MK2 Heckklappenschalter defekt - Reparatur

Spurtikus
Nach 6 Jahren begann der Schalter zu spinnen. Wenn es feucht war, öffnete er während des Fahrens immer wieder die Heckklappe. Das Geräusch der sich elektrisch öffnenden Verriegelung begleitete mich einen Sommer lang. Am Ende lies sich die Klappe mit dem Handschalter an der Heckklappe manuell nicht mehr öffnen. Der Kofferraum ging nur noch mittels Fernbedienung auf. Nach kurzer Sichtung des Internets zu diesem Thema wusste ich, dass der Schalter von Ford um die 40 Euro kostete, aber vom Typ “simpelster Microschalter” war.

Simpler Fahrroboter mit AVR

Spurtikus
Im folgenden ist der Bau eines ganz simplen Fahrroboters beschrieben. Die Grundidee kommt von Ulrich Radigs Website. Grundelemente sind: AVR Board für die Steuerung Zwei Servomotoren, die mittels “Servo Hacking” zu Getriebemotoren umgewandelt wurden.Dies ist z.B. unter http://www.electronicsplanet.ch/Roboter/Servo/hacking/dchack.htm detailliert beschrieben. Kostenpunkt einfache Servos 3-5 Euro pro Stück Zwei Räder (z.B. von Conrad) ein Tischtennisball Getriebemotoransteuerung, z.B. mit L293. Hardware Die Grundplatte, die die Motoren, Platine etc. trägt wird aus einer Aluminiumplatte ausgesägt.

Solo Electra 720, E-Mofa, E-Bike, E-Scooter (Neuaufbau)

Spurtikus
Neuaufbau Lenkerteile nach Reinigung Stoßdämpfer vorn vorher und nachher Alle Teile frisch vom Sandstrahlen und Pulverbeschichten. Lageröffnungen und Gewinde sind alle mit Schrauben und Scheiben geschützt, so dass ihnen Sandstrahlen und vor allem das Beschichten nichts ausmacht. Anbringen der Lenkgabel Testweise Eintreiben der Antriebswelle. Geht ganz leicht, einfach in die Kugellager einschieben. Aufschrift auf dem Keilriemen Aufschrift innen Mit Riemenscheibe und Hinterradschwinge Mit Tretzahnrad Motor teilmontiert Gepäckträger, Stoßdämpfer Zwischenstand Lenker und Schutzbleche