zerlegung

Dell MFP 1600n

Spurtikus
Got this one from the owner with the hint “device is working, only toner is missing and there is no windows driver anymore”. It stood in a cellar for some years. The 1600n is an ADF (multipage) scanner, a copier, a printer and a FAX device. It understands Postscript and PCL. It has a 100MBit/s LAN connector. Internally it has a166MHz (ARM-based) CPU and 32MB built in RAM. Firmware can be uploaded via USB and LAN.

FAG Kugelfischer SV500

Spurtikus
Hier ein paar Fotos von einem Geigerzähler SV500 der Firma FAG Kugelfischer. Diese Geräte wurden über viele Jahre in großer Zahl durch die Bundeswehr genutzt. Das Gerät hat exzellente mechanische Qualität und ist insgesamt ohne Rücksicht auf die Kosten entworfen und gefertigt. Für das SV500 gibt es unterschiedliche Zählrohre, die je nach Strahlungsart gewechselt werden können. Neben dem internen Zählrohr, das ebenfalls einfach getauscht werden kann, kann ein externes Zählrohr angeschlossen werden.

Innenansicht Penko FMD 2PC Messverstärker

Spurtikus
Gerät zum Anschluss von Wägezellen. Genaueres zur Verwendung habe ich hier beschrieben. Oben: der Penko FMD 2PC Messverstärker in einer Versuchsanordnung mit Wägezelle.   Ein Teil des Geräts - der empfindliche Eingang des Messverstärkers inklusive A/D-Wandlung - ist in einem abgeschirmten eigenen Gehäuse untergebracht.     Digital-Platine mit Display       Von allen IC’s sind die Aufschriften entfernt worden   

Innenansicht Sony ICF-7600 (KW-Empfänger aus den 1980ern)

Spurtikus
Normalerweise kaufe ich keine Geräte der Firma Sony. Dies geht auf einen gnadenlosen Rechtsstreit zurück, den SONY in den 80er und 90er Jahren gegen den deutschen Unternehmer Andreas Pavel geführt hat. Dieser hat 1977 den Walkman (er nannte ihn StereoBelt) erfunden und patentieren lassen. 2 Jahre später hat Sony dieselbe Idee, brachte den Sony Walkman auf den Markt und verkaufte diesen 200 Millionen Mal. In diesem Rechtsstreit hat sich aus meiner Sicht SONY in krassester Weise ungerecht verhalten und das Rechtssystem in extremer Weise zu seinen Gunsten missbraucht.

Verstärker einer Gitarre Yamaha APX7

Spurtikus
Die APX7 ist ein ziemlich feines Modell aus den 70er Jahren. Sie hat einen magnetischen und zwei piezoelektroische Tonabnehmer, was ihr zu einem einzigartigen Klangbild verhilft:-) Anlässlich einer (elektrischen) Gitarrenreparatur wurde der Verstärker ausgebaut. Die 4 Bedienknöpfe des Verstärkers sind von Ringmuttern umgeben. In diesen Ringen sind zwei Einkerbungen vorhanden. Die Ringe können an den Einkerbungen mit einer geeigneten Spitzzange gedreht und so aufgeschraubt werden. Der Verstärker kann dann vorsichtig entnommen werden, wobei auf Kabel, die an die Tonabnehmer gehen geachtet werden muss.

Wacom Tablet UD-1212-R mit Linux (OpenSuse 13.1)

Spurtikus
Durch einen Zufall kam ich an ein altes Wacom Tablet, Typenbezeichnung UD-1212-R. Dieses Tablet hat eine Zeichenfläche von 12x12 Zoll. Es ist auch als “Digitizer II” bekannt. Das Funktionsprinzip beruht auf der Analyse elektrischer Felder. Ein solches Feld wird an der Tabletoberfläche erzeugt. Ein spezieller Stift, in dem ein Schaltkreis eingebaut ist, “stört” das erzeugte Feld. Die Lokation der Störung wird vom Tablet sehr genau festgestellt. Der Schaltkreis im Stift kommt ohne Batterien aus, er bezieht seine Energie aus dem elektrischen Feld über dem Tablet.

Das "Elektro-Mofa" Solo Electra 720 (Zerlegung)

Spurtikus
Die Solo Electra 720 war das erste serienmäßig hergestellte elektrifizierte Mofa der Welt. [Wikipedia_Solo_Electra] Die Energiekrise 1972, bei der vorübergehend eine Ölknappheit in Europa auftrat, hatte zufolge, dass Autos an Wochenenden (oder waren es nur Sonntage) nicht auf Autobahnen fahren durften, um so insgesamt weniger Benzin zu verbrauchen. Die Wirtschaft sollte nicht getroffen werden, und am Wochenende wurden so im wesentlichen nur Privatfahrten verboten. Die Energiekrise versetze dennoch die Europäer in einen leichten Schockzustand, denn plötzlich stand im Raum, dass das sorglose und wunderbar billige Wegkonsumieren des begrenzten Rohstoffs Erdöl schlagartig zuende sein könnte.

EPROMMER Takeda Riken Super-ExSE4942

Spurtikus
Fotos von diesem Eprommer, Baujahr ca. 1984.  Rückseite, RS232 und Debug RAM-Extension  Unter einer Klappe an der Front: Einstellungen für RS232 etc.  Schaltnetzteil    Anzeige und Eingabe-Platine, Unterseite   RAM und ROM für die CPU (?)     

Innenansicht einer Funkmaus

Spurtikus
Funkmaus Marke WinTech, 2.4Ghz.    Die Schrauben zum Öffnen verstecken sich unter den Gleitpuffern  Optik mit Linse und Umlenkprisma (oben) sowie optischer Chip (unten)   Der optische Chip aus der Nähe. Es handelt sich laut Aufschrift um den A5030 von Avago Technologies. Er ist im Prinzip eine kleine Kamera mit wenigen Pixeln in X- und Y-Richtung in Verbindung mit einem Signalprozessor und kann so Muster etc. auf der Unterlage identifizieren und damit Bewegung berechnen.

Innenansicht eines Kassettenspielers Technics RS BX501

Spurtikus
Mit diesem Gerät digitalisiere ich alte Kassetten. Hervorragende Qualität, mechanisch wie elektrisch.  Bedienelemente links   Bedienelemente rechts  Das Display mit Echtzeitanzeige   Nicht viele Anschlussmöglichkeiten…  Gesamtansicht des Inneren  Das Innere, Blick nach hinten Typenschild Cassetteneinheit Cassetteneinheit von oben  Klassischer Aufbau von Unterhaltungselektronik-Geräten der 80er und 90er Jahre: Pertinax-Platinenmaterial, einseitige Leiterbahnen, keine SMD-Bauelemente, keine digitale-Elektronik (außer an Display-Ansteuerung)